Paul-Werner-Oberschule

Aus Anlass der 20. Woche der französischen Sprache und der Frankophonie waren die Französischkurse der 9. und 10. Klasse in die Botschaft Frankreichs eingeladen. So fuhren wir am 23.03.2017 nach Berlin und wurden herzlich von zwei Mitarbeiterinnen  in Empfang genommen.

Nachdem wir die strengen Sicherheitskontrollen absolviert hatten, wurden wir durch die verschiedenen Räume der Botschaft geführt.

Neben der zentralen Achse der Botschaft, der sogenannten Rue de France, dem Hof der Skulpturen, dem Ehrenhof sowie den Empfangsräumen mit Werken der Künstler Pierre Alechinsky, Zao Wou-Ki und Yves Klein besichtigten wir die Bibliothek des Botschafters und das Auditorium, in dem wir Fragen stellen konnten, die uns umfassend und lebendig beantwortet wurden.

Besonders interessant war, dass über 250 Mitarbeiter in der Botschaft arbeiten und diese somit eine der größten diplomatischen Vertretungen Frankreichs in der Welt ist. Auch erfuhren wir viel über die Aufgaben  einer diplomatischen Vertretung und die großen Veranstaltungen, die dort regelmäßig stattfinden.

Nach der Führung gingen wir gemeinsam in die Galeries Lafayette und konnten einen Eindruck von der hohen Qualität französischer Lebensmittel, Kleidung und anderer Produkte gewinnen.

Nachdem wir dann noch ein wenig Freizeit genossen hatten, fuhren wir wieder nach Hause.

Dies war ein wirklich beeindruckender Tag.

Aktuelle Termine

Mo., 19. Aug. 2019, 18:00 Uhr
Elternversammlungen

Mo., 26. Aug. 2019, 18:00 Uhr
Elternkonferenz

Mo., 26. Aug. 2019, 19:15 Uhr
Schulkonferenz

Mo., 16. Sep. 2019 - Mi., 2. Okt. 2019
Jahrgang 10: Schülerbetriebspraktikum

Mo., 16. Sep. 2019
Klasse 9c: Exkursion Ek

Di., 17. Sep. 2019
Klasse 9b: Exkursion Ek

Mi., 18. Sep. 2019
Klasse 9a: Exkursion Ek

Projekte Jugendhilfe/ Schule 2020

Wir möchten an dem Projektmodell Integrative Lerngruppen von Schule und Jugendhilfe für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 (Modell A) teilnehmen. >> weiterlesen

Kontakt

 
Bahnhofstraße 11
03046 Cottbus
Tel.: 0355  237 27
Fax: 0355 383 19 60
           (nicht für Aufnahmeanträge)