Das Gymnasium Nr 5 in Raciborz trägt den Namen von Johannes Paul II. Er war ein bedeutender Papst in den Zeit von 1978 bis 2005.

Er stammte aus Polen.
Das Gymnasium besuchen Schüler im Alter von 13 bis 16 Jahren. Es gibt drei Jahrgänge. In jedem Jahrgang gibt es drei Klassen. In jeder Klasse lernen 20 Schüler. Die Anzahl der Schüler insgesamt beträgt 150, die der Lehrer 30. Alle Schüler haben die gleichen Fächer: u.a. Sport, Mathematik, Biologie, Religion, Geschichte, Physik, Chemie, Deutsch, Polnisch. Die zweiten Klassen machen Projekte in einen selbstgewählten Bereich, z.B. Chemie, Origami-Technik, Geschichte.

Als außerschulischer  Unterricht gibt es u.a. folgende Angebote:

  • Schwarzlichttheater
  • Gitarren-AG
  • Tanzkurse
  • Ausgang zum Schwimmbad

Das Gymnasium  Nr. 5 in Raciborz befindet sich  in einem interessanten, historischen, neo - romanischen Gebäude in der Innenstadt von Raciborz.
Seit ihrer Gründung waren in diesem  Gebäude  viele Schulen. Die Geschichte der Schule  beginnt im Jahre 1899 als  Racibórz noch  zu Deutschland gehörte. Im Jahr 1924 , nach dem Umbau des Hauptgebäudes wurde die  weibliche Hochschule  unter dem Namen Hoffmann von Fallersleben gegründet.
Nach dem Zweiten Weltkrieg, wieder in polnischen Racibórz, befanden sich im Gebäude folgende polnische Schulen :
  - Von 1945 Pädagogische State High School
  - In Gebäude B bis 1969 beherbergte die Military Studies
  - Vom 01.09 in den Jahren 1999, 1956 bis 2006 Grundschule Nr. 11,
  - Bis heute Gymnasium  Nr. 5.

Nach der Schule können sich die Schüler sich in folgenden Schularten weiterbilden: Technikum technische-mitch, Liceum oder sie besuchen eine Berufsschule.