im Zusammenhang mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2/COVID-19

(Ergänzung zum Hygieneplan)

-Regelbetrieb-

Stand: 27.11.2020

____________________________________________________________________________________________________________

Aktenkundige Belehrung aller an Schule Beteiligten über den Inhalt diese Ergänzung zum Hygieneplan.

  1. Allgemeine Regelungen

Kein Aufenthalt von Personen mit Symptomen einer SARS-CoV-2-Infektion auf dem Schulgelände und in der Schule. Bei unklaren Erkältungssymptomen bleiben die Schüler zu Hause. Eltern haben die Pflicht  eine ärztliche Klärung zu veranlassen.

Aufgrund der Corona-Virus-Meldepflichtverordnung i. V. m. § 8 und § 36 des Infektionsschutzgesetzes ist sowohl der Verdacht einer Erkrankung als auch das Auftreten von COVID-19 Fällen in Schulen der Schulleitung und dem Gesundheitsamt zu melden.

Schulleitung:
Tel.: 0355/23727 (gegebenenfalls Anrufbeantworter benutzen)

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gesundheitsamt Cottbus:
Telefon : 0355 612-3200,
im Notfall außerhalb der Dienstzeit über Leitstelle Feuerwehr, Tel.: 0355-6320
Fachbereich Gesundheit
Karl-Marx-Str. 67
03044 Cottbus
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hygiene:
Nach der Allgemeinverfügung der Stadt Cottbus vom 20.11.2020 gilt vorerst bis zum 18.12.2020 für das gesamte Schulgebäude und den Unterricht eine Maskenpflicht! Ausgenommen ist der Sportunterricht. Auf dem Schulgelände ist der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten!

Das Schulhaus wird durch den Haupteingang betreten und durch den Seiteneingang verlassen!

Einhaltung der Mindestabstände: wo immer möglich, ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten, (Abstand Lehrertisch Schülertisch beachten),keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln! Keine Ansprache Auge-in-Auge mit geringem Abstand!
Nach Möglichkeit: Einhaltung eines Mindestabstandes zwischen den Beschäftigten und SuS. Tragen von MNB, wenn der Mindestabstand im Kontakt zu Schülerinnen und Schülern vorhersehbar nicht eingehalten werden kann, ggf. persönliche Schutzmaßnahmen der Beschäftigten.
Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5m zwischen den Beschäftigten in Pausen- und Arbeitsbereichen.
Gegenseitige Rücksichtnahme in allen gemeinsam genutzten Bereichen.

Lüftung der Unterrichts- und Arbeitsräume:

vor Unterrichtsbeginn durch die Hausmeister, in den Pausen und während der Stunden durch die LK, darauf achten, dass  Fenster in den Pausen geöffnet sind

In jeder Unterrichtsstunde werden nach ca. 20 Minuten die Fenster für ca. 5 min geöffnet. In dieser Zeit können die Schülerinnen und Schüler bei Bedarf  etwas trinken und dabei die Maske kurz abnehmen.
regelmäßige Handhygiene, regelmäßig und sorgfältig mindestens 20 Sekunden lang die Hände waschen; insbesondere vor dem Essen
öffentlich zugängliche Gegenstände wie z.B. Türklinken möglichst nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern anfassen.
Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere nicht die Schleimhäute berühren, d. h. nicht an den Mund, an die Augen und an die Nase fassen.
Nutzung von persönlichen Arbeitsmaterialien, kein Austausch von Stiften etc.
Hust- und Niesetikette beachten

 

  1. Unterricht und Pausen

Der Unterricht und die Pausen werden so organisiert, dass höchstens innerhalb des Jahrgangs durch den Kurs- und Wahlpflichtunterricht Kontakte über die Klasse hinaus entstehen. Für jedes Fach und jeden Raum sind Sitzpläne zu erstellen. (Pausen- und Unterrichtszeiten siehe unten)

Musikunterricht und außerunterrichtliche musikalische Angebote dürfen erteilt werden, wenn auf Chorgesang und die Nutzung von Blasinstrumenten zugunsten anderer musikalischer Unterrichts-formate verzichtet wird. Verzicht auf gemeinsames Singen in allen Unterrichtsfächern!

Der Sportunterricht kann unter Beachtung des Infektionsschutzes stattfinden.

Pausenaufenthalte und außerunterrichtliche Aktivitäten sollen so organisiert werden, dass die Mindestabstände zwischen den Lerngruppen eingehalten werden können.  Um eine Ansammlung von SuS auf den Schulfluren zu verhindern, bleiben vor Unterrichtsbeginn und in den Pausen die Unterrichtsräume geöffnet. Keine Wertgegenstände im Raum belassen, Lehrkräfte melden sich aus dem Netzwerk ab. Die SuS  können die Klassenräume ab 7.30 Uhr betreten. Vor dieser Zeit erscheinen die SuS möglichst nicht auf dem Schulgelände. Schüler, die aus verkehrstechnischen Gründen vorher in der Schule sind, können sich im Aufenthaltsbereich im für ihre Klasse gekennzeichneten Abschnitt aufhalten.  Die eventuell notwendige Türöffnung und Aufsicht wird morgens vor Unterrichtsbeginn jahrgangsweise organisiert.

In der ersten großen Pause (gestaffelt, innerhalb der dritten Stunde) verlassen alle Schüler das Schulgebäude und halten sich an der frischen Luft auf. Nur bei sehr schlechten Witterungs-verhältnissen erfolgt der Aufenthalt im Unterrichtsraum. Die Aufsicht übernimmt dann der in der dritten Stunde unterrichtende Lehrer.

  1. Speiseraum:

            Während der Mittagspause Aufenthalt nur mit Essenmarke!

  • vor Eintritt und Nutzung der Speiseräume sind die Maßnahmen zur Handhygiene einzuhalten.
  • im Wartebereich wird eine MNB getragen.Die MNB wird erst am Platz und nur zum Essen abgenommen.
  • Besteck und Geschirr dürfen nicht von den Nutzern selbst aus offen zugänglichen Besteckkästen und Anrichten entnommen werden. Die Übergabe erfolgt durch das Kantinenpersonal.
  • Bei der Speisenausteilung und Besteckausgabe ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und Handschuhen erforderlich.
  • Die Reinigung der Schülertische erfolgt durch das Kantinenpersonal
  1. Gäste

Beschränkung des Aufenthaltes von Externen in der Schule. Konferenzen, Gremien-, Klassen- und Kurselternversammlungen sollen auf das notwendige Maß begrenzt werden. Dabei ist auf die Einhaltung des Mindestabstandes zu achten. Video- oder Telefonkonferenzen sind zu bevorzugen. Dokumentation von Kontaktdaten und Besuchszeiten (siehe Formular).

  1. Transport zur Schule mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Alle Schülerinnen und Schüler, die mit dem Bus oder Zug fahren, müssen einen Mund-Nasenschutz tragen! Das heißt, der Mund-Nasenbedeckung (MNB) muss bereits vor dem Einsteigen getragen werden und darf nicht abgenommen werden.

  1. Unterrichts- und Pausenzeiten

Stunde

Zeit

Pause

1/2

7.45-  9.15 Uhr

 

3

9.20-10.30 Uhr

9.25-  9.40        Jg. 7

9.40-  9.55        Jg. 8

9.55- 10.10       Jg. 9

10.10- 10.25     Jg. 10

 

 

 

 

 

 

4

10.30- 11.15 Uhr

 

5

11.20- 12.05 Uhr

12.10-12.30     Jg. 7/ 9 Essen

12.35-12.55     Jg. 8 /10 Essen

 

 

6

13.00- 13.45 Uhr

 

7

13.50- 14.35 Uhr

 

8

14.40 – 15.25 Uhr

 

 

 

 

 

Verkürzter Unterricht

Stunde

Zeit

Pause

1/2

7.45- 8.45 Uhr

 

3

8.50 – 9.20 Uhr

 

4

9.25- 10.15 Uhr

Individuell durch Lehrer festgelegt

5

10.20- 10.50  Uhr

 

6

10.55-11.25 Uhr

 

7

11.30-12.00 Uhr

 

 

Nach Unterrichtsende ist das Schulgelände unverzüglich zu verlassen.

Virtuelle Ausstellung aus der Corona-Zeit

  • 2020_vaku_vl
  • 2020_vaku_yt
  • 2020_vaku_mondrian_bb
  • 2020_vaku_nj
  • 2020_vaku_vlii
  • 2020_vaku_mondrian_lg
  • 2020_VAKu
  • 2020_VAKu
  • 2020_VAKu
  • 2020_VAKu
  • 2020_vaku_nk
  • 2020_VAKu
  • 2020_vaku_ch
  • 2020_vaku_jh
  • 2020_vaku_bb
  • 2020_vaku_js
  • 2020_VAKu
  • 2020_VAKu
  • 2020_vaku_mw
  • 2020_VAKu
  • 2020_vaku_mondrian_vl
  • 2020_vaku_LAH
  • 2020_vaku_lm
  • 2020_vaku_lg

Aktuelle Termine

Fr., 18. Dez. 2020
Projekttag "Beruf und Tradition"

Mo., 21. Dez. 2020 - Fr., 1. Jan. 2021
Weihnachtsferien

Projekte Jugendhilfe/ Schule 2020

Wir möchten an dem Projektmodell Integrative Lerngruppen von Schule und Jugendhilfe für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 (Modell A) teilnehmen. >> weiterlesen